Facebook

TLF 16/25 Spende Ukraine

Das alte TLF 16/25 der Feuerwehr Engelsbrand wird zur Unterstützung in die Ukraine gespendet. Am 1. Oktober machten sich ein paar Feuerwehrkameraden und der Bürgermeister mit dem Fahrzeug auf nach Singen. Von dort aus wird das Fahrzeug mit anderen Hilfsgütern die Fahrt nach Kobeljaky/ Ukraine antreten.

Singens Oberbürgermeister Bernd Häusler bedankte sich herzlich bei der Feuerwehr Engelsbrand und Bürgermeister Thomas Keller für die Spende eines Tanklöschfahrzeuges. Das TLF mit einem Wasservolumen von 2.500 Litern und geeignet für bis zu 6 Mann Besatzung soll ertüchtigt und zusätzlich ausgestattet, noch in diesem Jahr nach Kobeljaky gebracht werden. Aufgrund der fehlenden Hydrantenverteilung sei man in Singens ukrainischer Partnergemeinde froh über ein weiteres wasserführendes Fahrzeug. Nachdem das letzte TLF 2018 direkt Kobeljaky erhalten hat, wird dieses künftig in Biliki - einem Ort im Rajon Kobeljaky - seinen Dienst tun.

Der Kontakt zur Feuerwehr Engelsbrand kam über Singens Feuerwehrkommandant Mario Dutzi zustande, der über den ehemaligen Kreisbrandmeister Carsten Sorg von dem kürzlich außer Betrieb genommenen TLF 16/25 erfuhr. Wie Engelsbrands Bürgermeister Thomas Keller betonte, sei es der Gemeinde wichtig gewesen, zu wissen wohin das 40 Jahre in Betrieb befindliche Fahrzeug gespendet würde. Der Gemeinderat habe dann einstimmig und schnell seine Zustimmung erklärt.

Die Feuerwehr Engelsbrand wünscht seinen Kamerad:innen in der Ukraine immer eine gesunde Wiederkehr von Übungen und Einsätzen.

Hier noch der Zeitungsartikel vom Wochenblatt Singen

  • 1d703f9a-0470-4912-b304-62934ad42f4f
  • 3ce3f18d-85e1-4f80-9fb7-3879cddbd18d
  • IMG_4868