Facebook

Warnübungen am 8.12. + 10.12.

sireneLiebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Engelsbrand,
bei einem Bundesweiten Warntag am Donnerstag, 08. Dezember, heulen ab 11 Uhr in Pforzheim und in vielen Enzkreis-Gemeinden die Sirenen. Die Feuerwehren und Gemeinden testen dabei das Sirenennetz. Mit der Aktion soll die Bevölkerung zudem sensibilisiert werden, Vorsorge für Notfälle zu treffen.
In der Gemeinde Engelsbrand werden auch die Sirenen heulen.

 

 

 

Was passiert am bundesweiten Warntag?

Um 11:00 Uhr wird eine Probewarnung an alle Warnmultiplikatoren (z. B. Rundfunksender, App-Server) geschickt, die am Modularen Warnsystem (MoWaS) des Bundes angeschlossenen sind. Die Warnmultiplikatoren versenden die Probewarnung in ihren Systemen bzw. Programmen an Endgeräte wie Radios und Warn-Apps (z. B. die Warn-App NINA (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes)), auf denen Sie die Warnung lesen, hören oder wahrnehmen. Parallel werden auf Ebene der Länder, in den Landkreisen und in den Kommunen verfügbare kommunale Warnmittel ausgelöst (z. B. Sirenen und Lautsprecherwagen).
Es ist davon auszugehen, dass die Sirenensignale auch außerhalb der Gemeindegrenzen von Bürgerinnen und Bürgern gehört werden können.

Mit der in Deutschland jetzt neu eingeführten Technik Cell Broadcast werden zudem Warnungen automatisch an viele Mobilfunkgeräte in einem Gefahrengebiet geschickt. Aus technischen Gründen kann rund die Hälfte aller Handys in Deutschland Warnungen über Cell Broadcast empfangen. Erstmalig wird am 8. Dezember dafür eine Probewarnung durchgeführt.

Weitere Infos über den Warntag finden Sie auf der Gemeinde Homepage.

Übung der Enzkreis Warngruppen in Engelsbrand

Am 10. Dezember wird eine Übung der 3 Warngruppen des Enzkreises in Engelsbrand durchgeführt. Dabei werden auch Lautsprecherdurchsagen in den Ortsteilen gemacht.

Weitere Infos über diese Übung finden Sie unter ebenfalls auf der Gemeinde Homepage.