Facebook

image006

Am 15.05.2021 war es endlich soweit, die 3 Abteilungen der Feuerwehr Engelsbrand wurden im neuen Feuerwehrhaus zusammengelegt.

Nacheinander haben die Feuerwehrangehörigen der 3 Abteilungen ihre Fahrzeuge und Uniformen aus den alten Feuerwehrhäuser in das neue Feuerwehrhaus am Kreisverkehr umgeräumt. Es wurden auch alle Meldeempfänger auf den neuen Alarmplan umprogrammiert und die Funkrufnamen der Fahrzeuge geändert.

Ab jetzt gibt es nur noch die FEUERWEHR ENGELSBRAND.

 

 

 

 

  • image001
  • image002
  • image003
  • image004
  • image005
  • image006
  • image007
  • image008

image003

Förderverein übergibt 100 Mund-Nasenschutzmasken

Durch den 1. Vorsitzenden Jürgen Bismarck wurden am vergangenen Samstag (5.12.2020) 100 rote Mund-Nasenschutzmasken, bedruckt mit „Feuerwehr Engelsbrand“, an den Kommandanten übergeben. Somit können die Einsatz- und Jugendabteilung mit zusätzlichen und einheitlichen Masken auftreten.

Die Beschaffung wurde durch ein Vereinsmitglied bei der Mitgliederversammlung im Oktober angeregt. Die Verwaltung nahm die Idee auf und begann umgehende mit der Beschaffung der Masken.

 

  • image001
  • image002
  • image003

image001

Feuerwehr erhält Spende von LIQUI MOLY

 Die Firma LIQUI MOLY setzte sich zum Ziel auch einen Beitrag während der Corona-Krise zu leisten. Man entschloss sich, die Feuerwehren und Rettungsdienste im Land mit Produkten aus dem Öl- und Additivbereich zu unterstützen.

„Damit wollen wir den Einsatzkräften den Rücken freihalten. Schließlich müssen die Fahrzeuge zuverlässig funktionieren. Man stelle sich nur vor, ein Rettungsfahrzeug bliebe unterwegs mit Motorproblemen liegen. Deswegen sind unsere Produkte, so sehr sie auch im Verborgenen wirken, wichtig für das Funktionieren unseres Gesundheitssystems.“, sagte Geschäftsführer Ernst Prost.

Nach einem äußerst unkomplizierten Bewerbungsverfahren wurde auch die Freiwillige Feuerwehr Engelsbrand mit einer großzügigen Materialspende im Wert von über 300€ unterstützt. Mit den darin enthaltenen Schmierstoffen, Motoröle sowie Pflege- und Reinigungsprodukte haben wir weiterhin die Möglichkeit unsere Fahrzeuge gut zu pflegen und in einem guten Zustand zu erhalten.

Die Feuerwehr Engelsbrand bedankt sich herzlichst bei LIQUI MOLY für die Spende und diese tolle Aktion!

Link zu Liqui Moly: https://www.liqui-moly.com/de/de/service/tipps-und-themen/detail/news/millionenspende-von-liqui-moly-fuer-rettungsdienste-und-feuerwehren-5162.html

 

  • image001
  • image002
  • image003

sireneLiebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Engelsbrand,
bei einem Bundesweiten Warntag am Donnerstag, 10. September, heulen ab 11 Uhr in Pforzheim und in vielen Enzkreis-Gemeinden die Sirenen. Die Feuerwehren und Gemeinden testen dabei das Sirenennetz. Mit der Aktion soll die Bevölkerung zudem sensibilisiert werden, Vorsorge für Notfälle zu treffen.
In der Gemeinde Engelsbrand werden auch die Sirenen heulen.

 

 

 

Was passiert am bundesweiten Warntag?

Um 11:00 Uhr wird eine Probewarnung an alle Warnmultiplikatoren (z. B. Rundfunksender, App-Server) geschickt, die am Modularen Warnsystem (MoWaS) des Bundes angeschlossenen sind. Die Warnmultiplikatoren versenden die Probewarnung in ihren Systemen bzw. Programmen an Endgeräte wie Radios und Warn-Apps (z. B. die Warn-App NINA (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes)), auf denen Sie die Warnung lesen, hören oder wahrnehmen. Parallel werden auf Ebene der Länder, in den Landkreisen und in den Kommunen verfügbare kommunale Warnmittel ausgelöst (z. B. Sirenen und Lautsprecherwagen).
Es ist davon auszugehen, dass die Sirenensignale auch außerhalb der Gemeindegrenzen von Bürgerinnen und Bürgern gehört werden können.

Weitere Infos über den Warntag finden Sie unter https://warnung-der-bevoelkerung.de oder Informationen aus PZ-News zum Warntag